Loading...
Über mich2018-05-30T12:30:08+00:00

Ich bin Kirsten Sassmann


Lebe dein Leben 

Ich bin mittlerweile 53 Jahre jung, lebe getrennt und bin Mutter von zwei wundervollen Jungs, 17 und 21 Jahre alt. Mein Leben verlief so, wie es wahrscheinlich bei vielen verlaufen ist. Schule, Abitur, Ausbildung, Arbeit, Heirat, Familie.

Mein großer Wunsch war es damals Sport zu studieren. Doch die Berufsaussichten mit diesem Studium haben mich nicht begeistert, so dass ich mir eine Alternative überlegen musste. Für mich war klar, dass ich etwas machen möchte, wo ich mit Menschen zu tun habe. Im Büro sitzen, das war nicht mein Ding.

Also absolvierte ich eine Ausbildung im Hotel und fing danach an bei der Lufthansa als Flugbegleiterin zu arbeiten. Angedacht waren so zwei Jahre, dann wollte ich wieder was “Gscheits” machen. Geworden sind daraus 17 Jahre… Inclusive der 2 Erziehungsurlaube.

In diesen Jahren genoss ich zuerst das Leben in der Fliegerei in vollen Zügen, dann heiratete ich 1996 und bekam die Kinder. Danach arbeitete ich weiter in Teilzeit und widmete mich mit ganzem Herzen meiner Familie. Im Jahr 2006 nahm ich dann die nächste Stufe der Karriereleiter in Angriff, ich wurde Purser. Dies ist der verantwortliche Flugbegleiter an Bord. Ich war unzufrieden, da mir die Anforderung als Flugbegleiter nicht ausreichte und gestresst war ich auch, da die Kinderbetreuung nur mit Hilfe von Au Pair Mädchen zu stemmen war und dies für mich mit sehr viel vorher/nachher Organisation verbunden war. Zusätzlich war dies für mich nicht die Lösung, die ich für meine Kinder haben wollte.

Ich hoffte, dass der neue Aufgabenbereich meine innere Leere füllen könnte. Doch dies war nicht der Fall. Im Gegenteil, eine zusätzlich höhere Arbeitsbelastung durch Vollzeitfliegen brachte mich fast in eine Burn-Out Situation.

Mehrere Dinge haben mich in diese Situation gebracht.

Da ich nicht nur im Job unzufrieden war, sondern auch in meinem Privatleben, war dieser Zusammenbruch eine logische Konsequenz, die ich aber erst erkannt habe, als es soweit war. Ich hörte auf mit dem Fliegen und setzte mich in den folgenden Jahren sehr viel mit mir und meinem Leben auseinander. Ich wusste, dass ich einen neuen Weg gehen musste. Doch wie der aussehen sollte, hat sich erst über Jahre Schritt für Schritt entwickelt. Beruflich und Privat.

Beruflich ging es zurück zum Anfang: zum Sport!

Zuerst habe ich mich ehrenamtlich meiner Leidenschaft Fußball gewidmet. Ich begann die Zwerge zwischen 5 und 7 Jahren bei uns im Verein zu “trainieren”. Dazu belegte ich auch Lehrgänge an der Sportschule Oberhaching, damit ich überhaupt wusste, was man Kindern in dem Alter überhaupt beibringen kann. Später folgten noch Ausbildungen im Groupfitnessbereich und zuletzt eine umfangreichere Ausbildung zur Ernährungs-, Mental-, und Bewegungsberaterin.

Jetzt erfülle ich mir noch einen Herzenzwunsch, mein Wissen und meine Lebenserfahrungen an Frauen meines Alters weiterzugeben

Privat habe ich durch die Trennung von meinem Mann natürlich auch eine andere Richtung eingeschlagen. Ich befinde mich nach wie vor auf diesem neuen Lebensweg beruflich und privat. Ich gehe ihn weiter, auch wenn ich immer mal wieder stehen bleiben muss oder sogar hinfalle.